Mathematischer Kartentrick: Drei Stapel (21 Karten)

Dieser Kartentrick ist einer der ersten die ich selbst gelernt habe. Er ist hervorragend für Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse geeignet und in seiner Umsetzung sehr einfach. Alles was für diesen Kartentrick benötigst wird, sind 21 Karten. Da der Trick mathematisch ist, läuft er immer gleich ab – und das ohne jegliches „magisches“ Einwirken des Zauberers.

Effekt:

Der Zauberer bittet seinen Zuschauer eine aus 21 Karten zu ziehen. Die Karte wird danach wieder ins Kartenspiel gemischt, sodass lediglich der Zuschauer seine Karte kennt. Der Zauberer verteilt die 21 Karten aufgedeckt auf drei Stapel und fragt den Zuschauer anschließend, in welchem der Stapel sich dessen Karte befindet. Dies wird noch zwei weiter Male wiederholt. Der Zauberer beginnt danach ein viertes Mal, die Karte zu verteilen und errät die Karte des Zuschauers, als er diese aufdeckt.

 

Erklärung & Durchführung:

Wie bereits erwähnt, zählst du für diesen Trick 21 Karten ab. Dann kannst du den Kartentrick starten. Lasse deinen Zuschauer eine Karte ziehen und diese danach wieder im Kartendeck verstecken. Dabei ist es völlig egal, wo er diese versteckt – er darf auch gerne noch einmal mischen. Nun deckst du die Karten nacheinander auf drei Stapel auf und sagst deinem Zuschauer, dass er bitte darauf achten soll, in welchem der Stapel sich seine Karte befindet.

Karten werden aufgedeckt

(Wichtig: Immer von links nach rechts)

Wenn du fertig ausgeteilt hast, fragst du deinen Zuschauer nach dem Stapel.

Zuschauer wählt Stapel

Du drehst die drei Stapel um und bringst sie wieder zusammen, bevor du den Vorgang zwei weitere Male wiederholst. Wichtig hierbei ist, dass der Stapel in dem sich die Karte des Zuschauers befindet beim zusammenfügen zwischen den anderen beiden Stapeln befindet.

Drei Stapel werden zusammengefügt

Beginnen nun die Karten erneut auszuteilen und wiederhole den Vorgang. Wenn du ihn insgesamt drei mal durchgeführt hast, kannst du ein viertes Mal beginnen. Zähle dabei die Anzahl aufgedeckter Karten mit, denn die elfte Karte, die du aufdeckst ist die des Zuschauers! An dieser Stelle kannst du zum Beispiel noch eine Wette abschließen oder aber den Trick anderweitig auflösen.

 

Ich hoffe der Trick hat dir gefallen und wünsche viel Spaß beim zaubern!  Falls du einen weiteren mathematischen Trick lernen möchtest, kann ich dir meinen  „Drei mal abheben“-Trick empfehlen. Wenn du dich etwas mehr mit Kartentricks und der Magie dahinter befassen möchtest, kann ich dir dazu meinen Leitfaden empfehlen. Du wirst merken, dass du bereits nach kürzester Zeit noch bessere Reaktionen von deinen Zuschauern bekommst!

 

 

Einen Kommentar schreiben