Einfacher Kartentrick: Umgedrehte Karte

Du suchst nach einem sehr kurzen und einfachen Kartentrick, der trotzdem sehr effektiv ist? Dann bist du hier genau richtig! Dieser Kartentrick ist super einfach und in ein paar Minuten zu lernen. Bevor ich ihn dir erkläre aber erst einmal dazu, was dein Zuschauer sehen wird:

Effekt:

Der Kartentrick beginnt damit, dass dein Zuschauer eine Karte zieht. Er sieht sich diese an, merkt sie sich und steckt sie anschließend wieder zurück in das Kartendeck. Du schnippst einmal und zeigst dem Zuschauer, dass auch wenn er das vielleicht erwartet hätte seine Karte nicht nach oben gesprungen ist. Du drehst dich kurz um und zeigst ihm, dass sich eine Karte im Kartenspiel umgedreht hat – nämlich genau die Karte, die er zu Beginn gezogen hat.

 

Erklärung & Durchführung:

Durchgeführt wird der Kartentrick beinahe genauso wie er aussieht. Du lässt deinen Zuschauer eine zufällige Karte ziehen.

 

Zuschauer soll eine Karte ziehen

Als er sich diese ansieht, drehst du dich um. Gleichzeitig drehst du das gesamte Kartendeck um, legst dabei aber zwei Karten verdeckt nach oben, sodass es nicht auffällt, dass der Rest der Karten mit der Bildseite nach oben schaut.

Offene Karten darüber zwei verdeckteEin Kartendeck

Als Vorwand für das umdrehen kannst du einfach sagen, dass du die Karte nicht sehen möchtest, falls der Zuschauer fragt. Danach nimmst du die Karte des Zuschauers wieder an dich und steckst sie irgendwo in das Deck. Der Zuschauer denkt jetzt vielleicht, dass du die Karte wieder nach oben springen lässt (Wie das geht erkläre ich in der Ambitious Card Routine). In diesem Trick ist das allerdings nicht der Fall. Deshalb drehst du die oberste Karte einfach um und zeigst, dass diese eine zufällige Karte ist.

Oberste Karte wird aufgedeckt

Dies hat gleichzeitig den Effekt, dass der Zuschauer noch einmal davon überzeugt ist, dass du das Kartentrick auch nicht umgedreht haben kannst, falls er versucht zu erraten, wie du den Trick angestellt hast. Noch ist der Trick aber nicht zu Ende. Drehe dich dafür noch einmal kurz um und drehe das Kartendeck um 180 Grad zurück, sodass wieder alle Karte mit der Bildseite nach unten schauen (die zwei anderen Karten kannst du entweder vernachlässigen oder extra umdrehen). Wenn du dich um das zu verstecken nicht umdrehen willst, empfehle ich meinen Beitrag zu Misdirection. Dort lernst du, wie du solche Aktionen weniger auffällig verbergen kannst.

Schlussendlich kannst du den Trick jetzt auflösen. Du kannst deinem Zuschauer erklären, dass die Karte zwar nicht nach oben gesprungen ist, sich aber genau eine Karte im Deck umgedreht hat. Wenn du das Kartendeck nun durchgehst, wird der Zuschauer seine Karte darin umgedreht erkennen und total verblüfft sein.

Ich wünsche gutes Gelingen und viel Spaß beim zaubern! Wenn du jetzt noch weiter zaubern und einen anderen Kartentrick lernen möchtest, dann solltest du dir den Any Card At Any Number Trick ansehen. Bei diesem Trick ist die vom Zuschauer gewählte Karte immer an der Position im Kartendeck ist, die der Zuschauer selbst nennt. Viel Erfolg!

Einen Kommentar schreiben